Regelwerk 09/18

Sehr geehrte/r Verkäufer/in,

herzlich willkommen beim Basar „Rund ums Kind“ Marktbreit.

Bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Verkaufsbedingungen sorgfältig durch, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren. Mit der Teilnahme am Basar als Verkäufer stimmen Sie den nachfolgenden Bedingungen zu.

Anmeldezeitraum:

27.08.-31.08.2018 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zeiten:

Abgabe der Körbe:

Freitag 07.09.18 von 17:00 - 18:00 Uhr

Verkauf:

Samstag 08.09.18 von 12:00 - 14.00 Uhr

Abholung der Körbe und Auszahlung: 

Samstag 08.09.18 von 17:30 - 18:30 Uhr

 

Regelwerk

1. Grundregel

Nur zeitgemäße, tragfähige, unbeschädigte, unfallfreie, funktionstüchtige, vollzählige und grundgereinigte Kinderbekleidung und -artikel, sowie Umstandsmode werden angenommen. Winterbekleidung wird nur auf dem Herbstmarkt, sowie Sommerbekleidung nur auf dem Frühjahrsmarkt zugelassen. Die Ware wird sofort nach der Abgabe kontrolliert. Muss die Ware beanstandet werden, verbleibt diese im Korb, wird markiert und vom Verkauf ausgeschlossen.

a) nicht in den Verkauf gehen:

  • Unterhosen, Strümpfe
  • Kuschel- bzw. Plüschtiere
  • Gebrannte Hörspiele/Filme/CD`s (Raubkopien werden zur Anzeige gebracht)
  • Hygieneartikel, wie Klositze oder Milchflaschen
  • Büchertaschen / Schulranzen

 b) Begrenzung der Artikel pro Verkäufer:

  • Maximal 50 Kleidungsstücke pro Verkäufernummer
  • Kleidung bis maximal Kleidergröße 152
  • Maximal 3 Teile Bügelware  = Regenbekleidung, Schneeanzüge (nur Herbstmarkt), Festtagsmode, Kleidchen (Frühjahrsmarkt), Bademäntel …. 
  • Diese müssen auf Bügeln abgegeben werden. Es besteht kein Anspruch darauf, den eigenen Bügel wieder zu erhalten.
  • Maximal 2 Paar Schuhe (bitte fest miteinander verbinden)
  • Maximal 10 Bücher
  • Maximal 3 Teile Umstandsmode

2. Verkäufernummer und Etiketten

Es werden pro Familie maximal 2 Nummern vergeben (wird eine feste Nummer 2x nicht benutzt wird sie weiter vergeben).

a) Etiketten

  • Die Etiketten für Ihre Artikel bitte nach diesem Beispiel anfertigen.

011

Gr.

Preis

  • Zahlen 1 und 7 müssen deutlich voneinander zu unterscheiden sein, d.h. die 1 nicht als Stich und die 7 mit Querstrich
  • nur helles Papier mit einer Papierstärke von mind. 160g/m2 verwenden
  • sicher am Artikel befestigen, z.B. lochen evtl. Lochung verstärken und mit einer stabilen Schnur sichern, schlecht gesicherte Etiketten könnten abfallen,
  • Ware mit Sicherheitsnadeln/Stecknadeln werden nicht ausgelegt
  • Mehrteilige Kleidungsstücke zusammenbinden, benötigen aber nur 1 Etikett (hier auf dem Etikett die Teilezahl angeben)
  • Sonstige Artikel (z.B. Puzzle oder Spiele, Kleidung ausgenommen) können in Folie verpackt werden, Etikett hierbei aufkleben
  • Falsch ausgezeichnete Ware und Ware mit falschem, überklebtem oder ausgebessertem Etikett wird vom Verkauf ausgeschlossen

3. Preise

Mindestpreis 0,50 €, weiter in 0,50 € Schritten. Bleiben Sie bei Ihrer Auspreisung realistisch.

4. Abgabe der Artikel

  • Artikel in einer ausreichend großen und unbeschädigten Klappboxen abgeben. Falls nötig können auch mehrere Klappboxen verwendet werden
  • Kartons/Tüten/Taschen/Waschkörbe oder Stapelboxen werden nicht angenommen
  • Jede Klappbox muss mit einem DinA5 Zettel mit der ROTEN Verkäufernummer und dem Namen außen and den Frontseiten versehen werden
  • Bei der Abgabe erhalten Sie einen Abholbeleg, bringen Sie diesen zur Abholung der nichtverkauften Ware mit

5. Abholung und Auszahlung

  • Vom erzielten Verkaufserlös werden 15% abgezogen
  • Eine Bearbeitungsgebühr pro Verkäufer-Nummer-Liste von 1,50 € wird erhoben
  • Bitte bringen Sie Ihren Abholbeleg mit, den Sie bei der Abgabe erhalten haben
  • Kontrollieren Sie bitte Ihre Abrechnung sofort nach Erhalt. Nachträgliche Reklamationen sind ausgeschlossen
  • Bei zu spätem Abholen des Korbes erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 €
  • Artikel, die nicht abgeholt werden, werden gespendet

6. Helfer

Für ALLE Auf-/Abbau Helfer gibt es vorab einen Helferbasar zusammen mit den Schwangeren am Samstag, 08.09.2018 ab 11:30. Hierzu werden im Vorfeld Berechtigungs-Marken verteilt.

7. Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für die in Kommission genommene Ware, auch bei Diebstahl, keine Haftung übernehmen.

8. Weitere Hinweise

Kleider- und Sachspenden nehmen wir gerne entgegen. Der gesamte Erlös kommt den Kindertagesstätten Mühlenkinder, St. Elisabeth und St. Nikolai in Marktbreit zugute.

 

Bei der Vorbereitung und Durchführung des Basars geben wir uns größte Mühe. Wir wünschen Ihnen einen guten Verkaufserfolg.

 

Mehr in dieser Kategorie:

« Regelwerk 02/18